Freitag, 21. Juli 2017
Übersicht
Rallye aktuell
Rat & Tat
Die Rallye
Götterdämmerung
Teams & Piloten
Route
Gesamtwertung
Tagesberichte
Reglement
Wettbüro
Pressespiegel
Gästebuch
Rennleitung
Rallye Jukebox
Bilderdienst
Royal Produktion
Reglement WAGNER-RALLYE

Grundsatzerklärung

(1) Die "Wagner-Rallye" im Rahmen der Ruhrfestspiele Recklinghausen 2004 findet im Zeitraum 6.5. bis 9.5. dieses Jahres statt. Innerhalb der Abschlussveranstaltung am 9.5. findet in Recklinghausen ein abschließendes Zeitfahren statt.

Teilnehmer

(2) An der "Wagner-Rallye" nehmen 1O Teams, demnach 1O Personenkraftwagen statt. Jedes Team setzt sich aus 2 Personen, Fahrer und Beifahrer, zusammen. Die Teams sind jederzeit berechtigt, untereinander die Funktionen zu tauschen. Die Teilnehmer mitsamt ihren Kraftfahrzeugen gehen aus einem Fahrer-Casting hervor, dass im Rahmen des die Ruhrfestspiele eröffnenden Volksfestes am 1.5.O4 auf dem Festspielgelände stattfindet.

Teilnahmebedingungen

(3) Zur Teilnahme am Casting ist jeder berechtigt, der

a) im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist;
b) im Besitz eines amtlich zugelassenen Personenkraftwagens ist;
c) besagten PKW zum Eigenbedarf für die "Wagner-Rallye" zur Verfügung stellt;
d) der Befestigung eines serienmäßigen Dach-Lautsprechers zustimmt;
e) im Zeitraum der "Wagner-Rallye" zeitlich unabhängig und frei von jedweder weiteren Verpflichtung ist.


Wagner-Rallye

(4) Dem Start der "Wagner-Rallye" (6.5.O4) vorgeschaltet ist ein "Trainingscamp", das vom 3. bis 5.5.O4 in einem leichtathletiktauglichen Stadion (Kampfbahn) aufgeschlagen wird. Die Teilnahme am "Trainingscamp" ist für alle gecasteten Rallyeteilnehmer verbindlich, ebenso für ihre Fahrzeuge. Innerhalb des "Trainingscamp" werden die Fahrzeuge auf ihre Fahr- bzw. ihre Rallyetauglichkeit hin überprüft. Den Teams der amtlich abgenommenen Rallyewagen wird anschließend das "Marschgepäck" ausgehändigt, das sich aus einer Straßenkarte Ruhrgebiet, einer Einweg-Fotokamera, einem GPS-Ortungssystem und einer Christopherusplakette besteht.

(5) Die "Wagner-Rallye" setzt sich aus 3 Tagesrouten zusammen, die am 6., 7. und 8.5.O4 zu absolvieren sind. Am 9.5.O4 findet ein Zeitfahren statt. Am Abend des 9.5. findet die "Wagner-Rallye" im Ruhrfestspielhaus ihren Abschluß.


Startort, Zwischenstopp, Zielort und Ministationen

(6) Jede der 3 Routen setzt sich aus einem Startort, einem Zwischenstopp und einem Zielort zusammen. Dabei handelt es sich jeweils um Städte bzw. Lokalitäten, die nach Ansicht der Ausrichter den Charakter des Ruhrgebiets entscheidend mitprägen.

Darüber hinaus sind täglich 2 Ministationen anzufahren, die sich zwischen Startort und Zwischenstopp bzw. zwischen Zwischenstopp und Zielort befinden.

(7) Jeder Route ist eine "Aufwärmrunde" vorangestellt, die sowohl am Startort beginnt als auch endet. Die sich daraus ergebenden Zeitabstände sind Grundlage des anschließenden Rallyestarts. So soll zum einen ein Massenstart verhindert, zum anderen jedweder Konkurrenzatmosphäre vorgebeugt werden.


Richard Wagner

(8) Besonderes Kennzeichnen aller an der "Wagner-Rallye" beteiligten Teams bzw. Fahrzeuge sind ausgewählte Musiken aus dem Werk Richard Wagners, die, nach Instrumenten unterteilt, über die auf den 1O Autodächern montierten Lautsprecher ausgespielt werden. Von der täglichen "Aufwärmrunde" an spielen die Musiken durchgehend bis zur täglichen Zieldurchfahrt.

"Gebetbuch" und Aufgabenkatalog "Rat & Tat"

(9) Zum Start der Tagesroute wird den 1O Teams das "Gebetbuch" übergeben, das die Tagesetappe detailliert beschreibt.

(10) Teil des "Gebetbuchs" ist der Aufgabenkatalog "Rat & Tat". "Rat & Tat" beinhaltet Wissens- und Geschicklichkeitsaufgaben, die auf dem Weg zum Tagesziel von den Teams erfüllt werden müssen. Die "Rat"-Aufgaben sind gebunden an Startort, Zwischenstopp und Zielort. Die Aufgaben sollen das Allgemein- bzw. das regionale Wissen und die Verbundenheit der Teilnehmer zum Ruhrgebiet auf den Prüfstand stellen.

(11) Der vervollständigte Aufgabenkatalog "Rat & Tat" ist täglich bei der Rennleitung einzureichen. Nach einem festgelegten Bewertungsschlüssel werden anschließend Punkte an die Teams vergeben, die den einzelnen Aufgaben gemäß ihrem Schwierigkeitsgrad zugeteilt worden sind. Das Ergebnis der Aufgabenkataloge nimmt erst Einfluss auf das Endresultat, das im Rahmen der Abschlussveranstaltung am 9.5.O4 im Ruhrfestspielhaus bekannt gegeben wird.


Verbote + Disqualifikationsgründe

(12) Sämtliche geltende Straßenverkehrsregeln sind für alle Teams verbindlich. Jede Gesetzesüberschreitung zieht die Disqualifikation am Ende des jeweiligen Rallyetages nach sich. In diesem Zusammenhang wird nochmals ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es binnen der "Wagner-Rallye" nicht um Geschwindigkeit, sondern um Geschicklichkeit, Gespür und Wissen um Wagner und Ruhrregion geht!

(13) Die Benutzung von Bundesautobahnen ist allen Teams an allen 3 Rallyetagen untersagt. Jede Zuwiderhandlung zieht die sofortige Disqualifikation nach sich.

(14) Das Abstellen der Wagner-Musik bzw. die Demontage des Dachlautsprechers ist allen Teams an allen 3 Rallyetagen untersagt und zieht die Disqualifikation am Ende des jeweiligen Rallyetages nach sich.

(15) Die Installation von Navigationssystemen ist allen Teams an allen 3 Rallyetagen untersagt und zieht die sofortige Disqualifikation nach sich.

(16) Darüber hinaus gelten sämtliche Bedingungen, die den Rallye-Bewerbern bzw. -Teilnehmern im Anschreiben vom 26.4.O4 mitgeteilt wurden.


Gewinnermittlung

(16) Gewinner der "Wagner-Rallye" ist das Team, das innerhalb der Gesamtabrechung das beste Endergebnis vorweist. Das Endergebnis setzt sich zusammen aus der gefahrenen Gesamtzeit und der gemäß dem Aufgabenkatalog erzielten Punktzahl. Es wird nach einem eigens erstellten Bewertungsschlüssel ermittelt.

(17) Weisen 2 oder mehrere Teams nach Ermittlung der Endergebnisse gleiche Punktzahlen auf, entscheidet ein Entscheidungsfahren über den alleinigen Gewinner der "Wagner-Rallye" im Rahmen der Ruhrfestspiele 2004.


Stand 30.04.2004 02:24
Top
Startseite
Rallye aktuell
Rallye-IMPRESSIONEN
Eindrücke vom dritten Tag der WAGNER-RALLYE 2004
- Fotos Mülheim/Ruhr > hier
- Fotos Essen > hier
- Fotos Recklinghausen > hier
Der Rallye-START
Fotos vom Start der Rallye am Donnerstagmorgen > hier
Trainings-FOTOGALERIE
Erste Eindrücke vom grossen Training am 5. Mai im Stadion an der Lülfstrasse > hier
Rallye und die Stationen
Die genaue Route der Rallye sowie alle Zwischenstationen und Zeiten jetzt hier > link
Der Wagner-Rallye Trailer
Kurztrailer der Wagner-Rallye 2004 ansehen (500KB) > hier
Götterdämmerung in Wien
Grundmotiv der Wagner-Rallye ist die folgende Erzählung von Alexander Kluge > lesen
Casting-FOTOGALERIE
Erste Eindrücke vom grossen Fahrer-CASTING am 1. Mai auf dem »Grünen Hügel« > hier
© 2004 Rennleitung WAGNER-RALLYE 2004 / Kontakt: rennleitung@wagner-rallye.de bzw. webmaster@wagner-rallye.de
Ruhrfestspiele Recklinghausen - Alexander Kluge - Schlingensief.com - Royal Produktion - Impressum - Kontakt - Top