Freitag, 21. Juli 2017
Übersicht
Rallye aktuell
Rat & Tat
Die Rallye
Götterdämmerung
Teams & Piloten
Route
Gesamtwertung
Tagesberichte
Reglement
Wettbüro
Pressespiegel
Gästebuch
Rennleitung
Rallye Jukebox
Bilderdienst
Royal Produktion
»Vom Regen in die… Einkaufszone«

Petrus hört Wagner! In frischen, d.h. vor allem trockenen Rennanzügen fanden sich heute um 10.00 Uhr 10 Teams zum Start der beiden abschließenden Etappen der WAGNER-RALLYE auf dem Berliner Platz in Mülheim an der Ruhr ein.

Wenn auch nicht im strahlenden Sonnenschein des Eröff- nungstages, so blieb es doch zumindest regenfrei. Die mehr als 200 Besucher und Schaulustigen hatten also alle Hände frei, um den Teilnehmern den verdienten Applaus zu spenden. Am dritten Starttag funktionierte die Synchroni- sierung der Dachlautsprecher mittlerweile wie mit Motoröl geschmiert. Nach einem Autokorso durch die Mülheimer Innenstadt, einem Paradebeispiel für katastrophale Verkehrsplanung, wurden die neuen Aufgabenkataloge ausgeteilt. 20 Wagnersportler machten sich daraufhin auf den Weg über das Mülheimer Rhein-Ruhr-Zentrum in die Essener Fußgängerzone.


Wagner für die Massen - auch in Essen säumten tausende Schaulustige die Fußgängerstraße rund um das Rallyespektakel


In der Hoffnung auf den Gesamtsieg und die damit verbundene Bayreuth-Karte legten sich alle Teams mächtig ins Zeug, um den im »Rat & Tat«-Katalog angeforderten Bayreuther Stadtplan aufzutreiben. Um 12.53 Uhr waren es erneut Tim Czornohus und Christian Pietzech im Nissan Micra (Team 6), die als erste in die Essener Fußgängerzone einfuhren und das Karstadt-Hauptportal beschallten. Es dauerte bis 14.05 Uhr, bis das 10-teilige Wagner-Orchester wieder vollständig in Reih und Glied stand.


Im Auftrag der Rennleitung prüft Automechaniker Frank Tochtrop den musikalischen Klang des Motors von Team Nr. 5 - »Götterdämmerung«


Mit Matthias Pees und Henning Nass waren erstmals auch zwei sog. »Curator« der Ruhrfestspiele vor Ort, die sich durch ihren unermüdlichen, bis an die Grenzen des Zumutbaren reichenden Arbeitseinsatz um die WAGNER-RALLYE 2004 verdient gemacht haben. Gemeinsam mit den Rallyeteams sind sie Synonym dafür, zu welchen Taten Menschen fähig sind, wenn sie nur wollen.


Daumen hoch und Musik an! Vor dem Etappenstart in Mülheim/Ruhr versammeln sich die Teams zum grossen Familienfoto auf dem Berliner Platz


Am Nachmittag fahren »Die Wagners« über Herne zurück nach Recklinghausen, wo um 18.00 Uhr letztmals alle Rallyeteilnehmer erwartet werden. Aufgrund einer kurzfristigen Einladung der Initiatoren des Recklinghauser Stadtfestes findet die ultimative Zieleinfahrt nicht auf dem Rathausplatz, sondern auf dem Altstadtmarkt statt! Im Namen der Rallyefamilie bitten wir um zahlloses Erscheinen! Sie haben es verdient!


- FOTOGALERIE vom Zieleinlauf in Recklinghausen
- FOTOGALERIE vom Zwischenstopp in Essen
- FOTOGALERIE vom Start in Mülheim/Ruhr



Stand 09.05.2004 17:02
Weitere Meldungen und Berichte
Top
Startseite
Rallye aktuell
Rallye-IMPRESSIONEN
Eindrücke vom dritten Tag der WAGNER-RALLYE 2004
- Fotos Mülheim/Ruhr > hier
- Fotos Essen > hier
- Fotos Recklinghausen > hier
Der Rallye-START
Fotos vom Start der Rallye am Donnerstagmorgen > hier
Trainings-FOTOGALERIE
Erste Eindrücke vom grossen Training am 5. Mai im Stadion an der Lülfstrasse > hier
Rallye und die Stationen
Die genaue Route der Rallye sowie alle Zwischenstationen und Zeiten jetzt hier > link
Der Wagner-Rallye Trailer
Kurztrailer der Wagner-Rallye 2004 ansehen (500KB) > hier
Götterdämmerung in Wien
Grundmotiv der Wagner-Rallye ist die folgende Erzählung von Alexander Kluge > lesen
Casting-FOTOGALERIE
Erste Eindrücke vom grossen Fahrer-CASTING am 1. Mai auf dem »Grünen Hügel« > hier
© 2004 Rennleitung WAGNER-RALLYE 2004 / Kontakt: rennleitung@wagner-rallye.de bzw. webmaster@wagner-rallye.de
Ruhrfestspiele Recklinghausen - Alexander Kluge - Schlingensief.com - Royal Produktion - Impressum - Kontakt - Top